Ingenieurprogramm mit Alu-Tragprofilen

Die VHFplus UK_200-Systematik kombiniert Aluminium-Tragprofile mit  den dreidimensionalen angeordneten Stabwerken. Sie deckt alle Forderungen der hinterlüfteten Fassaden bis ca. 45 kg/m² Bekleidungs-Eigengewicht ab.
Die Stabverankerung in der Tragwand ist wählbar.

Die Horizontalstäbe sind über einen statisch berechneten Bajonettverschluss mit den Tragprofilen verbunden. Somit entfallen die Anschlussbohrungen. Der Bajonttanschluss erlaubt die Tiefenverstellung und Profil-Höhenverschiebung als Toleranzausgleich. Der radiale 360°-Lageausgleich wird über die Biegegelenke der Stäbe ermöglicht.
Die Anordnung der Schrägstäbe (S- und Z-Stab) erfolgt nach Geometrie u. Statik.

 

VHFplus UK_200 wird vielfältig mit marktüblichen Bekleidungen, sichtbar und verdeckt gehalten, kombiniert:

HPL
Alucobond
Faserbeton
Naturstein + Hinterschnittanker
Faserzement
Rockpanel
Metallprofile
Profilholz
Keramik/Terrakotta
Putz auf Trägerplatte, etc.

 

Weitere Informationen zur VHFplus UK_200 finden Sie hier.